Monatsarchive: Juli 2014

PK – Panasiatische Küche am Wittenbergplatz

PK Panasia-Restaurant, Berlin, Tiergarten © FM RohmPanasiatsiche Küche wird im PK zwischen Kurfürstenstraße und Wittenbergplatz serviert. Besonders beliebt ist der Mittagstisch. Täglich zwischen 12 und 16 Uhr gibt es Suppe, Salat oder Frühlingsrollen, Hauptgericht und Obst für 6,80 Euro. 


Veröffentlicht unter Restaurantkritiken Getagged mit: , , , , , ,

Yarok – Syrische Küche an der Torstraße

Yarok - Syrischer Imbiss in Mitte © FM RohmSeit Jahren behauptet sich an der wuseligen Torstraße das syrische Restaurant Yarok. In dem schlicht möblierten Lokal treffen Galerie- und Agenturmitarbeiter auf junge Traveller aus aller Welt. Sie genießen preiswerte arabische Spezialitäten wie "Lablaby"-Suppe, Falafelteller oder Schawarma aus der Pfanne. Empfehlenswert: der Joghurtdrink Ayran mit frischer Minze.


Veröffentlicht unter Restaurantkritiken Getagged mit: , , , , , , ,

Vale un Peccato: Das ist eine Sünde wert

Trattoria Vale un Peccato, Berlin-Wilmersdorf © FM RohmWas die Besitzer Rosella und Giovanni Spartano in der mit rot-weiß karierten Tischdecken dekorierten Trattoria bieten, ist feinste italienische Kost mit sizialianischem Zungenschlag.


Veröffentlicht unter Restaurantkritiken

Amarcord: Feine Weine & feine Kost

Salumeria "Armacord", Berlin-Friedenau © FM Rohm Felsgrau und Wolkenweiß gestrichene Wände, gepolsterte Barhocker, abgeschliffene Vollholztische, große Fenster. Die Salumeria „Amarcord“ besticht mit edel reduziertem Ambiente


Veröffentlicht unter Restaurantkritiken Getagged mit: , , , ,

Belmér: Orient und Okzident im Szenekiez

Belmer, arabisch-mediterranes Restaurant, Berlin-Schöneberg © FM RohmOrientalisch-mediterran-europäisch lautet das Konzept des  Belmér im Schöneberger Szenekiez nahe der Akazienstraße. Und so erwarten die Gäste Speisen von Couscous bis zum Wiener Schnitzel. 


Veröffentlicht unter Restaurantkritiken Getagged mit: , , ,