G wie Goulasch: Saftgoulasch und gute Stimmung am Chamissoplatz

G wie Goulasch, Kreuzberg © FM Rohm

G wie Goulasch, Kreuzberg © FM Rohm

Kreuzberg. Kann man mit einer Handvoll Gerichte, einer Suppe und einer Nachspeise ein Szenelokal mit gerade mal 13 Sitzplätzen betreiben? Klingt verwegen. Den Betreibern des „G wie Goulasch“ am Kreuzberger Chamissoplatz gelingt dieses Kunststück seit fünf Jahren.
Zum einen liegt es sicherlich daran, dass es im Sommer reichlich Terrassenplätze gibt. Zum anderen auch am exzellenten Rindersaftgoulasch, der mit neuen Kartoffeln oder Serviettenknödeln und frisch angemachtem Salat serviert wird. Die Fleischstücke waren wunderbar mürbe, zart und innen noch leicht rosa. Und dann die Soße! Aus viel Wurzelgemüse und Zwiebeln lange eingekocht, dunkelbraun, dick und cremig, köstlich abgeschmeckt mit Lorbeer und einer Spur Wintergewürze (11,80 Euro). Aber auch die Atmosphäre ist einen Besuch wert. Man sitzt gemütlich, auch wenn die Einrichtung vom Trödel zu stammen scheint und man am Tresen bestellen muss.
Zum deftigen Essen passt ein süffiges Unertl Dunkel aus Oberbayern (3,50 Euro der halbe Liter), oder auch ein kräftiger Tempranillo, den eine freundliche Bedienung von 02, bis 1 Liter zu moderaten Preisen auf den Tisch stellt. Gleiches gilt für den Mosel-Riesling. Außerdem haben die Betreiber ein Faible für Belgische Trappisten-Biere. 
Neben Rindergoulasch stand noch Schweinegoulasch Szegedinger Art auf der Schiefertafel, und eine Goulaschsuppe im Brotkrüstchen (10,80 und 6,80 Euro). Für Vegetarier hält die Küche jeden Tag ein Gericht vor, beim Besuch war es Rahmkürbis mit Serviettenknödel (6,80 Euro).
Der beste Platz in dem kleinen Schankraum mit großen Fenstern befindet sich übrigens linkerhand an der Wand. Von dort hat man einen tollen Blick auf ein durchgängiges Ensemble renovierter Gründerzeitfassaden.

Unsere Bewertung

Geschmack:
Ambiente:
Service:
Weinsortiment:
Preis/Leistungsverhältnis:
Gesamt:
Höchstbewertung: 5 Punkte

Restaurant: G wie Goulasch
Küchenstil: Goulasch
Adresse: Chamissoplatz 1. Kreuzberg
Öffnungszeiten: Di – So ab 17 Uhr
Kreditkarten: keine
Fon: 030-22 43 91 29
Web: Link

Veröffentlicht unter Restaurantkritiken